was ist ethereum

Was ist Ethereum?

Ethereum ist in der Marktkapitalisierung nach Bitcoin die zweite Kraft.

Der gebürtige Russe Vitalik Buterin, ein Superstar in der Krypt-Welt, erfand 2015 die Kryptowährung Ethereum. Doch was ist Ethereum überhaupt und warum ist es so beliebt?

Was ist Ethereum?

Ethereum ist das Fundament für eine neue Ära des Internets:(Quelle: ETHEREUM.ORG)

  • Ein Internet, das auf einer neutralen Open-Access-Infrastruktur aufgebaut ist, die von keiner Firma oder Person kontrolliert wird.
  • Ein Internet, das jedem den Zugang zu einem offenen Finanzsystem ermöglicht.
  • Ein Internet, in dem Nutzer ihre eigenen Daten besitzen und Apps dich nicht bespitzeln oder bestehlen.
  • Ein Internet, in das Geld und Zahlungen integriert sind.

Wie andere Blockchains besitzt auch Ethereum eine native Kryptowährung, genannt Ether (ETH).

ethereum?

ETH ist digitales Geld. Du hast vielleicht von Bitcoin gehört. ETH besitzt viele derselben Eigenschaften. Es existiert ausschließlich im digitalen Raum und kann praktisch sofort weltweit versendet werden.

Die Menge an ETH wird nicht von einer Regierung oder Firma reguliert – ETH ist dezentral und in seiner Menge begrenzt. Menschen auf der ganzen Welt nutzen ETH für Zahlungen, als Wertanlage oder hinterlegen es als Sicherheit.

Aber im Gegensatz zu anderen Blockchains kann Ethereum weitaus mehr.

Ethereum ist programmierbar. Das bedeutet, dass Entwickler mit Ethereum ganz neuartige Anwendungen erschaffen können.

Diese dezentralen Anwendungen (oder „dApps“) profitieren von den kryptografischen Begebenheiten der Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie. Sie sind vertrauenswürdig, was bedeutet, dass dApps nach dem Hochladen auf Ethereum immer exakt wie programmiert ausgeführt werden.

Sie können digitale Vermögenswerte verwalten und dadurch neuartige Finanzanwendungen erschaffen. Die Anwendungen können dezentralisiert werden, was bedeutet, dass keine einzelne Entität oder Person sie kontrolliert.

Im Moment entwickeln Tausende von Entwicklern auf der ganzen Welt Anwendungen auf Ethereum und erstellen innovative dApps, von denen du viele schon heute verwenden kannst:

  • Krypto-Wallets, mit denen du günstige, sofortige Zahlungen mit ETH oder anderen Assets tätigen kannst
  • Finanzanwendungen, die dir das Investieren in sowie das Leihen und Verleihen von digitalen Vermögenswerten ermöglichen
  • Dezentralisierte Märkte, auf denen du mit digitalen Vermögenswerten handeln oder sogar „Vorhersagen“ über Ereignisse in der realen Welt handeln kannst
  • Spiele, in denen du eigene Spielwerte besitzt und sogar echtes Geld verdienen kannst
  • Und sehr viel mehr

Die Ethereum-Gemeinschaft ist die größte und aktivste Blockchain-Community der Welt.

Sie umfasst Core-Protokollentwickler, Kryptografie-Forscher, Cypherpunks, Mining-Organisationen, ETH-Inhaber, App-Entwickler, normale Benutzer, Anarchisten, Fortune-500-Unternehmen und ab jetzt auch dich.

Es gibt keine Firma oder zentralisierte Organisation, die Ethereum kontrolliert. Ethereum wird von einer vielfältigen globalen Gemeinschaft betrieben und im Laufe der Zeit verbessert, die alles vom Kernprotokoll bis hin zu Endnutzeranwendungen bearbeitet. Diese Website entstand durch die Zusammenarbeit von vielen unterschiedlichen Menschen und wird auf dieselbe Weise ständig weiterentwickelt, genau wie der Rest von Ethereum.

Willkommen bei Ethereum.

Nicht sicher, wo du anfangen sollst?

Ethereum Kurs & technische Analyse

Zentrale Datenspeicherung – Ein Problem

Im Normalfall werden alle Daten zentral auf einem Server gespeichert. Sei es im finanziellen Bereich bei Banken oder aber auch in allen anderen Bereichen. Auch der Staat speichert in der Regel alles zentral.

Viele Anbieter schaffen mit sogenannten „Clouds“ die Illusion einer dezentralen Speicherung. Aber dies ist nur eine Illusion, in Wirklichkeit werden auch bei Clouds die Daten zentral beim Anbieter gespeichert.

Das Problem einer zentralen Speicherung der Daten ist zum Einen die Angreifbarkeit durch Hacker und zum Anderen die Kontrolle der jeweiligen Instanz, welche Eure Daten speichert.

Ethereum löst das Problem mithilfe der Blockchain

Zentrale und dezentrale Datenspeicherung hat man spätestens zu Zeiten von Corona (Covid-19) im Zusammenhang mit der Corona-App gehört. Diese App speichert alle Daten dezentral, was bedeutet, dass alle Daten auf ganz vielen Handys abgespeichert werden und nicht wie bisher üblich auf einem vom Staat kontrollierten Server. 

Zentrale Datenspeicherung war gestern. Ethereum macht mithilfe dezentraler Datenspeicherung aufgebaut auf der Blockchain-Technologie Mittelsmänner überflüssig.

Sogenannte Smart Contracts überwachen die Erfüllung von Verträgen. Verträge und vieles mehr werden also nicht länger zentral auf einem riesigen Server von großen Unternehmen abgespeichert, sondern dezentral auf der Blockchain.

Was sind Smart Contracts?

smart-contract

(Bildquelle: Blockchainwelt.de)

Smart Contracts sind Programme, welche verschiedene Funktionen übernehmen können.

Ein Beispiel:

Person 1 und Person 2 schließen einen Vertrag ab, dass bei Erfüllung einer Dienstleistung eine bestimmte Menge Ether überwiesen wird.

Sobald die Leistung erbracht ist, erkennt der Smart Contract diesen Zustand und führt die Überweisung durch. Abgespeichert wird der Smart Contract in der Blockchain.

Smart Contracts(dtsch. intelligente Verträge) basieren auf Computerprotokollen, aufgebaut auf der Blockchain-Technologie.

Wie auch beim Kauf eines Autos oder anderen Dingen sind Smart Contracts ganz normale Verträge, welche allerdings weniger Geld kosten und menschliche Fehlerquellen ausschließen.

Smart Contract Definition

Zitat: Blockchainwelt.de

Smart Contracts sind selbstausführende Verträge, wobei die Bedingungen der Vereinbarung zwischen Käufer und Verkäufer direkt in Codezeilen geschrieben werden. Der Code und die darin enthaltenen Vereinbarungen bestehen über ein verteiltes, dezentrales Blockchain-Netzwerk.

Smart Contracts ermöglichen die Durchführung vertrauenswürdiger Transaktionen und Vereinbarungen zwischen verschiedenen anonymen Parteien und ohne die Notwendigkeit einer zentralen Behörde, eines Rechtssystems oder eines externen Durchsetzungsmechanismus. Die intelligenten Verträge machen alle Transaktionen nachvollziehbar, transparent und irreversibel.

Vorteile von Smart Contracts

  • Dritt-Parteien, wie beispielsweise Anwälte, Notare und Banker erspart man sich bei solch einem Smart Contract, was zu einer Unabhängigkeit führt.
  • Für die Programmierung eines Smart Contracts benötigt man weniger Zeit, als bei der entsprechenden bürokratischen Verarbeitung. Somit ist man um einiges effizienter.
  • Smart Contracts auf Basis einer Blockchain sind durch kryptografische Verschlüsselungsverfahren sicher vor Hackern. Das ist ein sehr großer Vorteil im Bereich der Sicherheit.
  • Der Verlust von Dokumenten ist ausgeschlossen. Auch sind Interpretationsschwierigkeiten der Bedingungen des Vertrages bei einem richtig programmierten Smart Contract ausgeschlossen. Dies dient der Verlässlichkeit eines solchen Vertrages.

Viele Firmen, wie zum Beispiel BMW oder auch bald Amazon nutzen die Technolgie zur Verfolgung ihrer Lieferketten.

Was sind dApps?

was-sind-dapps

(Bildquelle: Block-Builders.de)

DApp ist die Abkürzung für dezentrale Applikation. DApps sind ganz normale Softwareanwendungen wie wir sie kennen, die aber im Hintergrund verteilt und dezentral über ein Peer-to-Peer-Netzwerk laufen. In dezentralen Anwendungen kann keine zentrale Stelle jemanden sperren oder zensieren. Sie sind frei und unzerstörbar.

Anwendungen wie Facebook, WhatsApp oder auch Instagram sind Giganten, welche entscheiden können, was wir sehen dürfen und was nicht. Sie speichern alle Daten wie Passwörter und anderen Dingen zentral auf ihren Servern.

Diese Firmen entscheiden darüber, was die User schreiben dürfen und was nicht. Das ist eine enorme Einengung der Meinungsfreiheit.

DApps geben uns die Freiheit zurück.

Dapps unterliegen keiner Zensur, da sie dezentral gespeichert werden und es dadurch praktisch unmöglich wird, Inhalte nachträglich wieder zu löschen.

Keine zentrale Stelle kann deine Meinung oder deine Postings zensieren, außer sie sind unerwünscht und von der Community als schlecht empfunden. In einer dezentralen Social Media Anwendung könnte die Community beispielsweise gegen pornografische oder gewalttätige Inhalte stimmen. Diese würden zwar auf der Blockchain existieren, aber sie wären gefiltert und nicht sichtbar.

DApps sind unzerstörbar.

Jeder Nutzer, der die dApp unterstützt, hat eine Kopie davon auf seinem Handy, Rechner oder Server. Wenn man die Anwendung zerstören wollen würde, müsste man jede Kopie davon, auf Tausenden oder Millionen Stellen, gleichzeitig zerstören.

Welche dApps gibt es?

was-sind-dapps

Eine Liste aller aktuellen DApps auf den verschiedenen Blockchains findet Ihr auf „State of the DApps

dapps-top-10

Wo kann ich Ethereum kaufen?

Ethereum kann man eigentlich überall kaufen, wo es Kryptowährungen gibt. 

ethereum kaufen coinbase

Per Kreditkarte oder Banküberweisung könnt Ihr zum Beispiel Ethereum auf Coinbase kaufen. Registriert Euch auf Coinbase über diesen LINK und erhaltet zudem ein Startguthaben in Höhe von 8€ Gratis (bei einer Einzahlung von 90€ oder mehr)

ethereum kaufen etoro

Eine weitere gute Option zum Kauf von Ethereum ist die Trading Plattform eToro.

eToro ist eine Trading Plattform, welche bestimmt mit zu den beliebtesten Plattformen zum Kauf von Kryptowährung gehört.

Dieser Anbieter ist staatlich reguliert und Ihr könnt dort neben verschiedenen Kryptowährungen auch ganz normale Dinge traden.

Verfügbar ist eToro auf sämtlichen Plattformen und zudem ist dieser Anbieter sehr einfach zu bedienen.

ethereum kaufen etoro

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kauf von Kryptowährungen findet Ihr anhand eines Beispiels mit Bitcoin über folgenden Button.

ethereum kaufen

Welche Ethereum Wallets kann man verwenden?

was-ist-ethereum

Weitere Wallets findet Ihr hier.

bitcoin kaufen etoro

Kryptowährungen kaufen, verkaufen und handeln. Inklusive Krypto Wallet

Wir empfehlen eToro*. Zudem ist etoro noch Testsieger.

Schreibe einen Kommentar