bitcoin wallets

Bitcoin Wallets gibt es mittlerweile immer mehr in verschiedensten Varianten. Krypto-Trend.de erklärt alles was es zu diesem Thema zu wissen gibt und stellt Euch verschiedene Varianten vor.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist die Mutter aller Kryptowährungen. Der Grundgedanke hinter dieser Kryptowährung war eine Währung zu schaffen, welche absolut frei von Banken und Staaten nutzbar ist. Keinerlei Kontrollinstanzen sollen darauf Einfluss nehmen. Selbst die Entwickler haben keinen Einfluss auf den Bitcoin und genau das soll so sein.

Hier geht es zum Whitepaper vom Bitcoin.

Entwickelt wurde der Bitcoin von Satoshi Nakamoto (Man weiß bis heute nicht wirklich wer das ist) 2008. Es gibt genau 21.000.000 Bitcoins. Dies bedeutet, dass Angebot und Nachfrage den Kurswert bestimmen. Es können keine Bitcoins zusätzlich generiert werden. Dadurch entfällt schon mal das Problem der Inflation.

Der Bitcoin ist eine digitale und dezentrale Währung, welche von den Nutzern betrieben und am Leben gehalten wird ohne dabei zentrale Instanzen wie Staaten oder Banken zu nutzen.

Durch die Dezentralität ist jede Bitcoin Transaktion jederzeit und für jeden ersichtlich. Transaktionen werden auf der sogenannten Blockchain gespeichert, welche sich nicht an einem Ort befindet, sondern abgespeichert ist auf den vielen Festplatten der Nutzer.

Der Bitcoin ist nach wie vor unangefochten die Nummer 1 in der Marktkapitalisierung und das, obwohl es wesentlich schnellere Kryptowährungen gibt.

Was sind Bitcoin Wallets?

Bitcoin Wallets sind digitale Programme, über die Ihr Zugriff auf euer Bitcoin Guthaben  hat. Wenn ihr Bitcoin kauft, müssen die auch irgendwo verwahrt werden. Dazu braucht ihr Bitcoin Wallets. 

Dabei werden eure Bitcoin nicht direkt auf eurem Wallet gespeichert, sondern sind diese auf der sogenannten Blockchain gespeichert.

Euer Wallet ist sozusagen der Schlüssel zu eurem Guthaben. Dieser Schlüssel besteht aus einem öffentlichen Schlüssel, dem Public Key und einem privaten Schlüssel, dem Private Key

Was ist ein Public Key (öffentlicher Schlüssel)

Der Public Key (Öffentlicher Schlüssel) ist eure öffentlich sichtbare Empfangsadresse. An diese Adresse sendet ihr eure Bitcoin und diese Adresse dürft und müsst ihr auch weitergeben wenn ihr Bitcoin empfangen oder versenden wollt.

Der Public Key ist öffentlich für jeder man der ihn hat einsehbar. Mit diesem Schlüssel hat man aber nur die Lese-Berechtigung. Keinerlei Transaktionen können damit ausgeführt werden. Dazu kommt der Private Key ins Spiel.

So zum Beispiel kann eine Bitcoin Adresse aussehen:

1HfniT4wutCAbTrTC2Yc5ykAqfFTM5Cpq

Seht die Bitcoin Adresse wie eure Kontonummer an.

Was ist der Private Key (privater Schlüssel)

Der Private Key (Privater Schlüssel) ist euer Master Schlüssel. Mit diesem Schlüssel bestätigt ihr im Prinzip die Inhaberschaft der Adresse.

Somit seid ihr berechtigt über eure Adresse zu verfügen mit allen Rechten.

GANZ WICHTIG: 

Speichert diesen Private Key (Privater Schlüssel) sicher ab. Am besten offline auf einem USB-Stick oder ähnlichem. Wer in den Besitz des Private Keys gelangt hat vollständigen Zugriff auf eure Bitcoins. Gebt diesen Key NIEMALS an Dritte weiter. Dieser Schlüssel dient auch der Walletwiederherstellung eures Wallets. Habt ihr den Schlüssel nicht mehr sind die Bitcoins auf eurem Wallet unwiderruflich verloren.

So kann ein Private Key aussehen:

5J2pH66DpuFkBnmW7R2KTiTq9kRoszkA9XNSucziPtXaKV16Dk2

Nun ist natürlich das sichere Verwahren des privaten Schlüssels für jede Adresse ein wenig mühselig. Dafür gibt es Bitcoin Wallets. welche für euch die Private Keys abspeichern und euch durch ein Backup oder einen sogenannten Seed die Möglichkeit der sicheren Verwahrung geben. Dieser Seed ist dann genauso zu handhaben wie der private Schlüssel.  So wie im nächsten Bild schaut ein Seed aus. Diesen benötigt ihr zur Passwort Wiederherstellung und muss sicher und offline verwahrt werden. Am besten druckt ihr ihn aus und heftet den Seed ab.

Welche Arten von Bitcoin Wallets gibt es?

bitcoin wallets

Online Bitcoin Wallets

Bei dieser Variante werden die Schlüssel beim Anbieter gespeichert. Das Problem dabei ist, dass man dem jeweiligen Anbieter vertrauen muss. Er hat schließlich sämtliche Schlüssel und könnte sich ohne Probleme mit dem Guthaben aus dem Staub machen.

Krypto Börsen wie Coinbase, Binance oder Bitpanda zum Beispiel sind auch als Online Wallets zu sehen, da Wallets dort auch zur Grundausstattung gehören.

eToro

Hier empfiehlt sich ein Online Konto bei eToro. Dieser Anbieter gehört mit zu den beliebtesten Plattformen zum Traden von Kryptowährungen. Allerdings ist eToro keine Exchange, sondern eigentlich ein Broker, welcher nur bedingt mit richtigen Börsen für Kryptowährungen zu vergleichen ist. 

Grundsätzlich handelt es sich um einen CFD-Handelsplatz. CFD steht für „contract for differenz“ und ermöglicht es Euch, Vermögenswerte zu traden oder in sie zu investieren, ohne direkt an einem bestimmten Markt tätig werden zu müssen. Ihr schließt dabei nämlich nur eine Vereinbarung mit Eurem Broker über die Wert-Entwicklung eines Wertes – Ihr bestimmt Long-(Kauf-)Position oder Short-(Leerverkaufs-)Position, sowie einen eventuellen Hebel. Wird die Position geschlossen, wird die Differenz auf dem Markt repliziert und zwischen Makler und Trader verrechnet.

Dort könnt Ihr über 16 verschiedene Kryptowährungen kaufen und handeln und habt zusätzlich noch ein voll funktionsfähiges Wallet (online und mobil). Habt Ihr bei eToro ein Konto erstellt, könnt Ihr euch die mobile Wallet Version runterladen und dieses zum Empfangen Eurer Bitcoins verwenden.

bitcoin wallet etoro

Eine genaue Vorstellung von eToro findet Ihr über den nachfolgenden Button

bitcoin kaufen etoro

Bitwala – Erste deutsche Bank mit Kryptowährung

bitcoin wallet bitwala

Bitwala ist Deutschlands erste Bank, welche Kryptowährung mit ins Konto aufnimmt. Wenn Ihr dort ein Konto eröffnet habt Ihr ein Bitcoin und ein Ethereum Wallet gleich mit an Bord. Bitwala möchte FIAT Währung und Kryptowährung nahtlos miteinander verbinden. Bitwala ist ein noch recht junges Unternehmen aus Berlin. Gegründet wurde diese Bank im Jahre 2013.

Mit der Solaris Bank und Cryptotax haben sie 2 starke Partner an der Seite.

Bei Bitwala erhaltet Ihr auf Euren Bitcoin Bestand sogar eine Verzinsung von ca. 4%.

bitwala login
(Bildquelle: bitcoin-freunde.de)

Bitpanda

bitcoin wallets online

Bitpanda ist ein Anbieter aus Österreich, der als einer der am einfachsten zu bedienenden Anbietern des beliebtesten Wallets im deutschsprachigen Raum gehört. Besonders beliebt ist die Plattform durch seine einfache Bedienung und die damit verbundene Oberfläche. Der direkte Kauf von Coins beim Anbieter ist per Kreditkarte schnell und unkompliziert möglich.

Bitpanda hat sich zum Ziel gemacht den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen so einfach wie möglich zu gestalten.

Zusätzlich könnt Ihr auf der Bitpanda Akademie den Anfängertest mitmachen und bei Bestehen erhaltet Ihr 5 € in BEST Token.

Zusätzlich sammelt Ihr Rewards in Form von Best Rewards für jeden Trade auf deren Plattform.

Coinbase

bitcoin wallet coinbase

Coinbase: der einfache und sichere Weg, Kryptowährung zu kaufen, zu verwalten und zu verkaufen.

Coinbase ist die größte Krypto Börse der Welt mit über 25 Millionen Benutzern in 32 Ländern weltweit. Mit Coinbase könnt Ihr Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin und viele andere auf einer einfachen, benutzerfreundlichen App und Web-Plattform sicher kaufen, speichern und verkaufen.

Coinbase macht den Kauf Kryptowährungen einfach und unkompliziert. Alles, was ihr dafür braucht, ist ein Bankkonto oder eine Debitkarte.

Zusätzlich könnt Ihr über das Coinbase Earn Programm bis zu 190 $ gratis an Kryptowährungen erhalten.

Desktop Bitcoin Wallets

Ein Desktop Wallet ist wohl die einfachste Form. Dabei ladet ihr euch ein Wallet Programm auf euren PC und installiert es.

Viele Wallets bieten verschiedenste Kryptowährungen an. Zudem sind sehr oft Tauschbörsen schon im Wallet integriert.

Achtet bei der Auswahl des Bitcoin Wallets auch darauf ob es eine synchronisierte Handy App gibt, da ihr sonst sehr unflexibel mit dem Desktop Wallet seid.

Gute Anbieter sind zum Beispiel Exodus oder Atomic.

Download 3
atomic bitcoin wallet

Hardware Bitcoin Wallets

Hardware Bitcoin Wallets sind noch relativ jung am Markt. Sie gelten jetzt aber schon als sehr sicher. Dabei speichert ihr eure Schlüssel auf einem USB-Stick von zum Beispiel Ledger* oder Trezor* ab.

ledger

trezor wallet bitcoin

Ledger

Euer privater Schlüssel, der Euch Zugriff auf Eure Coins ermöglicht, ist niemals zugänglich. Das Ledger Nano S unterstützt über 40 Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum und XRP. Das Gerät wird mit nur 2 Tasten gesteuert, und alle Aktionen können auf dem Bildschirm überprüft werden. Mit der Ledger Live-Begleit-App könnt Ihr Eure Krypto-Transaktionenproblemlosverwalten.

Eure Coins bleiben auch dann sicher, wenn Ihr das Ledger Nano S verlieren solltet: Eine vertrauliche Wiederherstellungsphrase sichert Euer Gerät und die Konten können problemlos auf jedem Ledger-Gerät wiederhergestellt werden.

Hardware Wallets werden Einsteigern oft empfohlen, da sie einfach einzurichten sind und zudem auch sehr sicher. Allerdings kosten sie auch Geld. Und da Ihr als Einsteiger ja erstmal reinschnuppern wollt, reicht auch ein Desktop- oder Smartphone Wallet. Auch ein Online Wallet von eToro ist in Ordnung.

Für Anfänger sind Hardware Wallets eher noch nicht geeignet, da sie ja doch ein wenig kosten.

Trezor

Das Hardware Wallet Trezor ist bei vielen Experten beliebt. Es gehört ebenfalls zu einer der sichersten Lösungen unter den Hardware Wallets. Da kommt es dann nur noch auf das Design an. 

Wenn ihr Transaktionen durchführen wollt, müsst ihr diesen Stick mit dem Computer verbinden. Die Transaktion an sich wird mithilfe der Signatur des Wallets abgewickelt.

Im Falle eines Defekts oder dem Verlust des Wallets habt ihr eine Recovery Phrase, mit der ihr jederzeit euer Wallet wiederherstellen könnt.

Paper Bitcoin Wallets

bitcoin paper wallets

Ein sogenanntes Bitcoin Paper Wallet gehört wohl zu den sichersten Aufbewahrungs Möglichkeiten von Kryptowährungen. 

Wenn man sich bei der Erstellung an gewisse Regeln hält, ist es nahezu unmöglich solch ein Wallet anzugreifen.

Mit einem Bitcoin Paper Wallet schützt man sich vor Cyber-Angriffen. Durch das Erstellen eines solchen Wallets speichert man die Informationen des digitalen Wallets im Prinzip auf Papier ab und unterbindet somit den Zugriff auf die sensiblen Daten wie den Private Key (Privater Schlüssel). 

Diesen Private Key benötigt man zwingend um Transaktionen mit seinem digitalen Wallet durchzuführen.

Bewahrt man diese Informationen auf seinem PC auf oder sonst einer digitalen Quelle ist es für Hacker immer machbar an diese Informationen zu gelangen. 

Auf ein  Bitcoin Paper Wallet kann kein Hacker mehr zugreifen und genau das ist auch der Sinn dahinter.

Bitcoin Wallets Beiträge

electrum-wallet
#bitcoin wallet

Electrum Wallet Vorstellung | Inkl. Installations-Anleitung

Das Electrum Wallet ist ein reines Bitcoin Wallet, welches mit verschiedensten Betriebssystemen kompatibel ist. Aufgrund der Schnelligkeit und der leichten Bedienbarkeit gehört Electrum mit zu den beliebtesten Bitcoin Wallets. Was ist das Electrum Wallet? Das Electrum Bitcoin Wallet ist eine Software Anwendung, um Bitcoins zu empfangen

Weiterlesen »
atomic wallet airdrop
#Atomic

Atomic Wallet Vorstellung – 5 AWC Token gratis für Download

Bewertung: 5 / 5  5/5 Der Atomic Wallet Airdrop beinhaltet eine Installation des Wallets inklusive der Eingabe des angegebenen Promo Codes. Allgemeines über Atomic Atomic wurde Anfang 2018 von Konstantin Gladych, dem ehemaligen CEO von Changelly, einer beliebten Austauschplattform, gegründet. Atomic ist von Grund

Weiterlesen »
  • 5
    Shares